Vom Winde verweht…

07. November 2021

Nach einer regnerischen und sehr stürmischen Nacht sind wir morgens bei den ersten auf dem Browersdam an der Seehundschleuse. Doch heute bei dem starken Wind ist die Schleuse geschlossen und so sind auch unsere Seehundfreunde nicht da.

Aber ein Frühstück am Strand mit Ausblick auf’s Meer, einen einsamen Surfer – klar, bei der Uhrzeit!- und die Möwen und Austernfischer muss heute am Sonntag schon nochmal sein. Wir müssen ja schließlich heute Abend wieder nach Hause.

Beim Frühstück beschließen wir, trotz des starken Windes auf Tholen am Tauchplatz Bergse Diepsluis vorbeizuschauen. Die Fahrt bietet einige schöne Ausblicke, so zum Beispiel auf Zierikzee und die typische Lagunenlandschaft in der Nähe von Bruinisse.

Der Parkplatz ist für diesen Tauchplatz relativ leer und das Meer lässt den Grund dafür schon erahnen. Die Sichtweiten sind bei diesem Wind und der herrschenden Welle vom Winde verweht. So geht es nochmal auf die Leeseite der Insel zu einem für uns neuen Platz, nämlich nach Sint Annaland. Vom Deich aus betrachtet sieht die Sichtweite hier deutlich besser aus. Und was hier viel schöner ist: Die Sonne scheint. Als wir nach einem kurzen Plausch mit anwesenden Tauchern die Einstiege genauer checken, zeigt sich sogar nochmal ein Seehund….so als wollte er „Tot Ziens“ sagen….wie nett.

Schnell ist die Tauchausrüstung fertig und los geht es ins zeeländische Neuland. Wir wählen den Buchteinstieg. Die Strömung ist gering, leider aber die Sichtweite auch. Das Makroleben ist wirklich sehr vielfältig. Besonders die blauen Fächer, die Fresswerkzeuge der hier vorkommenden Röhrenwürmer sind faszinierend.

Bei gerade 11-12 Grad dauert der Tauchgang heute etwa 40 Minuten. Dann kommt der unangenehme Teil. Raus aus den nassen Anzügen. Die Sonne scheint zwar, aber warm ist anders.

Zum Aufwärmen gibt es einen warmen Tee und einen kleinen Snack. Dann noch eine kurze Runde mit den Fellzwergen. Die abgetropften und in Sonne und Wind angetrockneten Tauchklamotten verstauen und um halb 4 verlassen wir Zeeland in Richtung zuhause.

Und wir wissen schon jetzt….lange muss Zeeland nicht auf uns warten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: