Zeehonden und noch mehr Meer …

06. November 2021

Um 8 Uhr ist die wunderbar ruhige Nacht zu Ende. Die Fellzwerge haben ausgeschlafen und ein Morgengassi ist am dransten. Direkt im Anschluß verlassen wir den Stellplatz und parken bei den Namensgebern des heutigen Beitrages.

Bei den Seehunden an der Brouwersluis. Heute sind wir nicht die ersten. Trotz des wolkenverhangenen Himmels sind doch schon einige Beobachter da. Und außerdem ein Pulk LKW einer holländischen Firma, die, wie wir später feststellen, diesen Ort für Werbeaufnahmen nutzt.

Und heute bei den vielen Besuchern ist auch extra viel los im Wasser. Neben mindestens 9 unterschiedlichen Seehunden haben sich richtig viele Kormorane, Möwen und auch Austernfischer hier an der Schleuse versammelt. So kommt es auch, dass wir uns recht lange hier aufhalten. Mit einigen wundervollen Aufnahmen belohnt und zufrieden fahren wir den Niewe Kerkweg in Den Osse an. Dort am Einstieg zum gleichnamigen Tauchplatz wollen wir gerne mal ins Grevelingen Meer schauen, ob die Sichtweiten wirklich so sind, wie sie im Internet angegeben wurden. Beim Blick ins Wasser wird klar: die dort beschriebenen 10 Meter scheinen wirklich zu stimmen.

Nach einer Mittagspause mit Takeaway von Even Pause, dem an den Parkplatz angeschlossenem Restaurant heißt unser nächstes Ziel: Dreischor Frans Kok Parkplatz.

Denn auch wir möchten dieses Gewässer gerne mal mit Sichtweiten größer 2-3 Metern tauchen. Am Parkplatz ist für ein Wochenende wirklich wenig los. Kurz den Einstieg checken und es kann losgehen. Atemberaubend wie es hier unter Wasser aussehen kann. Klar mit Sonne wäre es noch schöner und es gibt auch Angenehmeres als bei gerade mal 12 Grad Luft und Wassertemperatur zu tauchen. Aber jede der 45 Minuten ist es wert…

Durchgefroren sitzen wir jetzt bei einem Tee und hoffen, dass der Wind es schafft, die Sonne zum Untergang von den Wolken zu befreien.

Um 20 vor 5 verlassen wir Frans Kok und begeben uns in Richtung Browersdam. Noch ist es sehr bewölkt. Als wir uns Renesse nähern, beginnen die Wolken etwas aufzureißen und als wir an der Schleuse ankommen, werden wir mit einem zauberhaften Himmel belohnt. Sonnenuntergang ist das wohl nicht ganz, aber es ist wunderschön…..

Übernachten werden wir in Camperplaats Browersdam und morgen….es soll auf jeden Fall die Sonne scheinen…was wir dann machen? Wir werden Euch berichten…Die Unterwasserfotos folgen, da die Kamera im Gehäuse eingebaut ist und wir noch nicht wissen, ob wir morgen zum Tauchen gehen oder nicht….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: