Nostalgia di Casa

28. September 2021
Kennt Ihr das Gefühl in der Magengrube? Beim Gedanken an einen Eurer Lieblingsorte, an die lieben Menschen, die dort leben und die Ihr wegen Corona schon lange nicht mehr gesehen habt?
Ein dumpfes Gefühl, dass Euch etwas traurig stimmt, aber Euch auch zeigt, dass dieser Ort und diese Menschen für Euch wichtig sind.
„Nosalgia di Casa“ eben oder wie wir sagen würden „Heimweh“.


Über ein Jahr haben wir unsere „Italienische“ Familie nicht gesehen. Wir hatten zwar regelmäßigen Kontakt in Bild und Ton dank der heutigen Medien.
Aber leider ersetzt das nur bedingt das, worauf wir uns nun so sehr freuen:
Die heimelige Atmosphäre wenn unsere Nonna mit ihren 92 Jahren von früher erzählt. Das Gefühl dazuzugehören, wenn die Familie beim privaten Abendessen zusammenrückt, um den beiden „Tedeschi“ Platz am Tisch zu machen. Die Euch bekocht, als gäbe es in den nächsten Tagen nichts mehr zu Essen in Italien…die Euch das Gefühl gibt, dazuzugehören…
…und nun endlich ist es soweit. Pure Vorfreude auf den morgigen Tag. Denn dann geht es los in Richtung Toskana, in die Hügel von San Vincenzo an einen unserer Sehnsuchtsorte. Dahin, wo wir willkommen sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: